APA - Austria Presse Agentur

Ronaldo rettete Juve mit zwei Elfmetern im Hit gegen Bergamo

12. Juli 2020 · Lesedauer 1 min

Cristiano Ronaldo hat Juventus Turin im Spitzenspiel der italienischen Fußball-Serie-A am Sonntag mit zwei Elfertoren beim 2:2 (0:1) gegen Verfolger Atalanta Bergamo vor einer Heimniederlage bewahrt. Weil der Tabellenzweite Lazio Rom zuvor aber durch das 1:2 gegen Sassuolo aber ebenfalls nicht voll anschreiben konnte, war es ein weiterer Schritt Richtung Titel.

In Turin gingen die Gäste durch Duvan Zapata in der 16. Minute in Führung. Superstar Ronaldo glich per Strafstoß (55.) nach dem Seitenwechsel aus, ehe der eingewechselte Ruslan Malinowskyj (80.) die Gäste wieder in Führung schoss. Mit dem zweiten Elfmeter glich der 35-jährige Ronaldo aber erneut aus (90.).

Atalanta verpasste nach zuvor sechs Siegen in sechs Spielen nach der Zwangspause durch die Corona-Krise den Sprung auf Platz zwei und bleibt Dritter mit neun Punkten weniger als die Turiner. Lazio hat acht Punkte Rückstand. Die Römer hatten zu Hause trotz 1:0-Führung mit 1:2 (1:0) gegen Sassuolo Calcio verloren. Die Mannschaft um den Serie-A-Toptorjäger Ciro Immobile holte nach der Pause aus sechs Partien nur sechs Punkte. Das Team von Trainer Simone Inzaghi ist seit Ende Juni sieglos.

Quelle: Agenturen