FC SalzburgAPA/EXPA/JFK

Red Bull Salzburg dank Bayern fix bei Klub-WM 2025

0

Mit großer Freude wird man bei Red Bull Salzburg das Aus von Arsenal London im Fußball-Champions-League-Viertelfinale beim FC Bayern München am Mittwoch zur Kenntnis genommen haben.

Denn dadurch hat der heimische Serienmeister sein Ticket für die lukrative Klub-WM im Sommer 2025 in den USA sicher. Die Teilnahme ist eine Premiere für einen österreichischen Verein, den Salzburgern beschert dies einen Geldregen in bisher nie da gewesener Form.

Alleine die Antrittsprämie der FIFA beim neuen Mega-Turnier soll sich laut Medienberichten für jedes Team im Bereich von 50 Millionen Euro bewegen. Das wäre für alle anderen Klubs in der heimischen Bundesliga mehr als ein Jahresbudget.

Sollten die derzeit kriselnden "Bullen" tatsächlich die Titelverteidigung in der Bundesliga und in weiterer Folge die Champions-League-Teilnahme in der kommenden Saison verpassen, werden die dadurch entstehenden finanziellen Einbußen mehr als wettgemacht.

12 der 32 WM-Klubs aus Europa

12 Startplätze des auf 32 Teams vergrößerten Klubbewerbs gehen an Europa. Die Länderkontingente sind auf zwei Tickets beschränkt, nur Arsenals CL-Titel hätte England einen dritten Startplatz bei der Vereins-WM beschert.

Gespielt wird von 15. Juni bis 13. Juli 2025 im bisher bekannten Format der Männer-WM mit acht Vierergruppen.

Prominente Teilnehmer

Als CL-Sieger der vergangenen drei Jahre sind Chelsea, Real Madrid und Manchester City gesetzt. Über die Europacup-Wertung seit 2020 haben auch die Bayern, Paris Saint-Germain, Inter Mailand, FC Porto, Benfica Lissabon, Borussia Dortmund und Juventus Turin ihre Tickets sicher.

Dazu kommt als zweites spanisches Team Atletico Madrid, das trotz des eigenen Scheiterns gegen den BVB vom Ausscheiden des FC Barcelona in der Champions League am Dienstag profitierte. Die restlichen 20 Klub-WM-Teilnehmer stellen andere Kontinentalverbände.

ribbon Zusammenfassung
  • Red Bull Salzburg nimmt als erster österreichischer Verein an der Klub-WM 2025 teil, gesichert durch das Ausscheiden von Arsenal London in der Champions League.
  • Die FIFA-Antrittsprämie für das Turnier in den USA beläuft sich auf etwa 50 Millionen Euro, was für österreichische Bundesliga-Klubs über dem Jahresbudget liegt.
  • Neben Salzburg sind europäische Schwergewichte wie Chelsea, Real Madrid und Manchester City gesetzt, weitere Plätze gehen an Bayern, PSG und andere Top-Klubs durch die Europacup-Wertung seit 2020.

Mehr aus Sport