APA - Austria Presse Agentur

Real-Stürmer Benzema überraschend in Frankreichs EM-Kader

18. Mai 2021 · Lesedauer 2 min

Starstürmer Karim Benzema kehrt überraschend nach über fünfeinhalb Jahren in die französische Fußball-Nationalmannschaft zurück. Teamchef Didier Deschamps nominierte den 33-jährigen Angreifer von Real Madrid am Dienstagabend für die Europameisterschaft im Juni. Der viermalige Champions-League-Sieger, der für Real in der laufenden Saison bisher 29 Treffer erzielte, absolvierte das letzte seiner bisher 81 Länderspiele (27 Tore) für die "Equipe Tricolore" im Herbst 2015.

Wegen der Verwicklung in den Fall um eine Erpressung von Mathieu Valbuena wurde er Ende 2015 zunächst suspendiert und schließlich nicht mehr berücksichtigt. Seine Nominierung jetzt kommt völlig unerwartet. "Ich denke, es ist eine großartige Entscheidung, angesichts seines Talents und seiner bemerkenswerten Leistungen in den letzten Monaten", sagte Verbandspräsident Noel Le Graet, der zuvor immer betont hatte, dass Benzemas Auswahlkarriere vorbei sei.

"Ich habe nicht die Fähigkeit in die Vergangenheit zurückzureisen, um etwas zu ändern. Niemand kann das. Das Wichtigste ist die Gegenwart und die Zukunft. Es waren wichtige Schritte und einer davon war sehr wichtig", erläuterte Deschamps. Man habe sich getroffen und eine lange Diskussion geführt. "Danach habe ich lange über das Gespräch reflektiert, bis ich zu meiner Entscheidung gekommen bin", so der 52-Jährige. Details über die Unterhaltung mit Benzema werde er nicht publik machen. "Das ist unsere Sache", betonte Deschamps.

Nicht bauen kann er auf Manchester-United-Stürmer Anthony Martial, der wegen Verletzungsproblemen nicht nominiert wurde.

Quelle: Agenturen