APA/APA/AFP/MIGUEL RIOPA

Real Madrid siegt dank Benzema gegen Celta Vigo

02. Apr. 2022 · Lesedauer 2 min

Zwei Elfmetertore von Karim Benzema haben Real Madrid vor dem nächsten Punktverlust in der spanischen Primera División bewahrt. Nach dem denkwürdigen 0:4-Debakel im Clasico gegen den FC Barcelona vor der Länderspielpause gewannen die Königlichen am Samstag ohne ihren coronabedingt fehlenden Chefcoach Carlo Ancelotti, aber mit David Alaba bei Celta Vigo mit 2:1 (1:0). Real führt die Tabelle souverän mit 69 Punkten an und ist weiter auf dem Weg zum Titel.

Den 21. Saisonsieg markierte der französische Nationalspieler Karim Benzema, der in der 19. und 70. Minute jeweils per Foulelfmeter erfolgreich war. In der 64. Minute scheiterte der 34-jährige Stürmer mit einem weiteren Foulstrafstoß, sonst hätte er seinen 25. Saisontreffer markiert, so sind es 24 in 26 Spielen. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für den Gastgeber hatte Nolito in der 53. Minuten erzielt.

Die Gastgeber versteckten sich gegen den Favoriten nicht. Aber Real-Keeper Thibaut Courtois war mehrfach mit starken Paraden zur Stelle. Als Nolito im Strafraum völlig unnötig Eder Militao zu Fall brachte, ließ sich Benzema die Chance zur Führung nicht nehmen. Einen möglichen Ausgleich von Vigo erkannte der Referee nach Einsatz des Video-Schiedsrichters nicht an.

Doch nach der Pause machte Nolito seinen Fehler wett, als er nach einer Flanke von Javi Galan genau richtig stand und gegen die Laufrichtung von Courtois den Ball ins linke Eck beförderte. In der 64. Minute hielt Matias Dituro den zweiten Strafstoß von Benzema. Das hielt den Franzosen aber fünf Minuten später nicht davon ab, wieder vom Punkt anzutreten. Und dieses Mal hatte er keine Probleme.

Atletico Madrid feierte unterdessen einen 4:1-Heimsieg gegen Alaves. Der Portugiese Joao Felix schnürte dabei ebenso einen Doppelpack (11., 82.) für die Colchoneros wie Luis Suarez (75./Foulelfmeter, 90.). Gonzalo Escalante hatte zum zwischenzeitlichen Ausgleich (63.) für den neuen La-Liga-Letzten getroffen. Atletico liegt damit zwölf Zähler hinter dem Stadtrivalen Real auf Rang drei.

Quelle: Agenturen