APA/APA/dpa/Arne Dedert

Radprofi Konrad Zweiter bei Eschborn-Frankfurt

0

Radprofi Patrick Konrad hat den Sieg beim Eintages-World-Tour-Rennen Eschborn-Frankfurt (204 km) als Zweiter nur knapp verpasst. Der 31-jährige Niederösterreicher aus dem deutschen Bora-Rennstall musste sich am Montag im Zielsprint einer zehnköpfigen Spitzengruppe nur dem Dänen Sören Kragh Andersen (Alpecin) beugen. Der ab Samstag beim Giro d'Italia antretende Konrad hatte in der Vorwoche auch schon als Achter beim Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich überzeugt.

"Nach Lüttich-Bastogne-Lüttich wusste ich, dass die Form gut ist und ich hier auf dem neuen, schweren Parcours, Chancen auf ein Spitzenergebnis habe. Mit dem Podium bin ich sehr zufrieden, aber natürlich hätte ich gerne den Sieg geholt. Ich war ideal positioniert, am Ende war Kragh Andersen einfach stärker", erklärte Konrad und ergänzte, mit einem guten Gefühl in Richtung Giro zu blicken.

ribbon Zusammenfassung
  • Radprofi Patrick Konrad hat den Sieg beim Eintages-World-Tour-Rennen Eschborn-Frankfurt (204 km) als Zweiter nur knapp verpasst.
  • Der ab Samstag beim Giro d'Italia antretende Konrad hatte in der Vorwoche auch schon als Achter beim Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich überzeugt.
  • Mit dem Podium bin ich sehr zufrieden, aber natürlich hätte ich gerne den Sieg geholt.

Mehr aus Sport