APA/APA/ROBERT JAEGER/ROBERT JAEGER

Posch schießt Bologna zum Sieg - Napoli weiter auf Titelkurs

0

Österreichs Fußball-Teamspieler Stefan Posch bleibt beim FC Bologna der Mann der Stunde.

Der Rechtsverteidiger schoss am Sonntag in der italienischen Serie A seinen Club zu einem 2:1-(1:1)-Auswärtserfolg beim ACF Fiorentina. Es war der dritte Liga-Treffer des 25-Jährigen binnen drei Wochen. SSC Napoli hält indes weiter Kurs auf den ersten Meistertitel seit 1990. Die Süditaliener besiegten Abstiegskandidat Spezia Calcio 3:0 (0:0). Das Mailänder Derby entschied Inter für sich.

Posch per Kopf zur Führung

Riccardo Orsolini hatte Bologna in der Toskana in Abwesenheit des verletzten Torjägers Marko Arnautovic per Elfmeter in Führung gebracht (14.). Den Gastgebern gelang allerdings nur fünf Minuten später der Ausgleich durch Riccardo Saponara. Unmittelbar nach der Pause avancierte Posch zum Matchwinner, als er nach Orsolini-Corner per Kopf das 2:1 erzielte (47.). Fiorentina-Goalie Pietro Terracciano sah bei dem Treffer nicht gut aus. In der Tabelle ist Bologna mit 29 Zählern Neunter.

Napoli souverän

Den Sieg von Napoli in La Spezia stellten der Georgier Khvicha Kvaratskhelia per Handelfmeter (47.) sowie Stürmerstar Victor Osimhen mit einem Doppelpack (68./73.) sicher. Der 24-jährige Nigerianer hält nun in dieser Saison bei 16 Toren in 17 Ligaeinsätzen. In den jüngsten fünf Ligapartien seit der bisher einzigen Saisonniederlage Anfang Jänner gegen Inter (0:1) traf Osimhen siebenmal, Napoli hat alle diese Spiele gewonnen.

Die Süditaliener haben in der Tabelle weiterhin 13 Zähler Vorsprung auf das zweitplatzierte Inter, das Sonntagabend das Stadtduell gegen den strauchelnden Titelverteidiger AC Milan mit 1:0 (1:0) gewann. Lautaro Martinez erzielte nach einem Eckball per Kopf das entscheidende Tor für die Nerazzurri (34.). Milan rutschte auf Rang sechs ab und kann mit bereits 18 Zählern Rückstand auf Napoli den erneuten Titelgewinn wohl abschreiben.

ribbon Zusammenfassung
  • Österreichs Fußball-Teamspieler Stefan Posch bleibt beim FC Bologna der Mann der Stunde.
  • Der Rechtsverteidiger schoss am Sonntag in der italienischen Serie A seinen Club zu einem 2:1-(1:1)-Auswärtserfolg beim ACF Fiorentina.
  • SSC Napoli hält indes weiter Kurs auf den ersten Meistertitel seit 1990.
  • Unmittelbar nach der Pause avancierte Posch zum Matchwinner, als er nach Orsolini-Corner per Kopf das 2:1 erzielte (47.).