APA - Austria Presse Agentur

Peter Sagan verzichtet auf Rad-WM in der Schweiz

16. Juni 2020 · Lesedauer 1 min

Der dreifache Weltmeister Peter Sagan fehlt bei der Straßen-WM der Radprofis Ende September in Aigle und Martigny. Der Slowake räumt im Herbst der Tour de France und dem Giro d'Italia Priorität ein. Sagans Teilnahme an der Italien-Rundfahrt ist eine Premiere. Der 30-Jährige wird somit die beiden Kopfstein-Klassiker Flandern-Rundfahrt (18. Oktober) und Paris-Roubaix (25. Oktober) auslassen.

Der dreifache Weltmeister Peter Sagan fehlt bei der Straßen-WM der Radprofis Ende September in Aigle und Martigny. Der Slowake räumt im Herbst der Tour de France und dem Giro d'Italia Priorität ein. Sagans Teilnahme an der Italien-Rundfahrt ist eine Premiere. Der 30-Jährige wird somit die beiden Kopfstein-Klassiker Flandern-Rundfahrt (18. Oktober) und Paris-Roubaix (25. Oktober) auslassen.

Der Bora-Profi begründete seinen WM-Verzicht damit, dass der Kurs in der Schweiz für ihn zu hart sei. Auf den 244 Kilometern gilt es fast 4.400 Höhenmeter zu bewältigen. Stattdessen bestreitet Sagan mit seiner Mannschaft die Tour de France (29. August bis 20. September) und den Giro d'Italia (3. bis 25. Oktober).

Quelle: Agenturen