APA/APA/EXPA/JFK/EXPA/JFK

Olympia Tag 9: So stehen Österreichs Medaillenchancen

12. Feb. 2022 · Lesedauer 1 min

Nach dem ersten medaillenlosen Tag für das ÖOC-Team bei den Olympischen Winterspielen in Peking am Samstag hat Österreich am Sonntag mehrere Medaillenanwärter am Start. Im Riesentorlauf der Männer (3.15/6.45 Uhr) wollen Stefan Brennsteiner, Manuel Feller, Raphael Haaser und Marco Schwarz die Erfolgsserie der ÖSV-Alpinen in Yanqing fortsetzen. Biathletin Lisa Hauser und Eisschnellläuferin Vanessa Herzog spekulieren ebenfalls mit Medaillen.

Hauser geht um 10.00 Uhr als aussichtsreiche Vierte in die Verfolgung über 10 km, Katharina Innerhofer (21.) und Julia Schwaiger (45.) haben sich ebenfalls qualifiziert. Bei den Männern (11.45) hat Simon Eder als 18. des Sprintbewerbs noch die Chance auf eine Topplatzierung, Felix Leitner (46.) ist der zweite Österreicher am Start. Herzog hofft zu später Stunde (14.56 MEZ, 21.56 Uhr Ortszeit) bei ihrem ersten Start auf eine Medaille über 500 m.

Für die Snowboarderinnen Laura Wallner und Lara Wolf in der Slopestyle-Qualifikation (3.00) und Monobob-Pilotin Katrin Beierl (2.30/4.00) geht es um die Qualifikation bzw. eine gute Ausgangsposition für den Finaltag am Montag.

Quelle: Agenturen