Olympia: Maier/Sammer wahren Medaillen-Chance im Zweierbob

14. Feb. 2022 · Lesedauer 1 min

Benjamin Maier und Markus Sammer haben im olympischen Zweierbob-Bewerb der Männer zur Halbzeit Edelmetall im Visier. Nach den ersten zwei von vier Läufen rangiert das Duo am Montag an der fünften Stelle, zeitgleich mit den Schweizern Michael Vogt und Sandro Michel.

Soll den Österreichern der Medaillen-Coup gelingen, müssen sie sich aber weiter steigern, im zweiten Lauf streute Pilot Maier doch ein paar Fehler ein. Spitzenreiter waren Francesco Friedrich und Thorsten Margis.

Friedrich, der Doppel-Olympiasieger von 2018, führt 0,15 Sekunden vor seinem deutschen Landsmann Johannes Lochner und 0,94 vor Rostislaw Gajtjukewitsch (ROC). Maier hat hinter einem weiteren Deutschen, Christoph Hafer (+0,99), gemeinsam mit Vogt 1,09 Sekunden Rückstand auf Friedrich, aber nur 0,15 auf den Bronzerang. "Eine Medaille ist im Bereich des Möglichen", meinte der Tiroler Maier. "Der erste Lauf war sehr gut, im zweiten hatte ich nach dem Kreisel einen etwas größeren Fehler. Aber es ist eine gute Ausgangsposition."

Der zweite österreichische Bob mit Markus Treichl und Markus Glück landete unter 30 Schlitten nur an der 25. Stelle (+2,56). Nur die besten 20 dürfen den vierten und letzten Lauf bestreiten.

Quelle: Agenturen