APA/APA/EVA MANHART/EVA MANHART

Ofner nach Sieg über Thiem im Astana-Halbfinale

0

Sebastian Ofner hat am Sonntag das rein österreichische Viertelfinale beim ATP-250-Turnier in Astana gegen seinen "Stallkollegen" Dominic Thiem gewonnen.

Der 27-jährige Steirer setzte sich gegen den drei Jahre älteren Niederösterreicher nach 2:26 Stunden mit 5:7,6:4,6:2 durch und gewann damit erstmals im vierten Aufeinandertreffen der beiden auf der Tour. Im Halbfinale trifft Ofner am Montag (nicht vor 14:00 Uhr MESZ) auf Adrian Mannarino.

"Ein toughes Match"

"Es ist nie leicht, gegen einen guten Freund zu spielen, ich kenne Dominic schon sehr lange. Wir kennen einander sehr gut", meinte ein glücklicher Ofner noch auf dem Court nach dem Erreichen seines zweiten Semifinales auf der ATP-Tour nach Kitzbühel 2017. "Es war ein sehr toughes Match, mit vielen Rallyes, aber ich habe ein wirklich gutes Match gespielt. Ich bin sehr glücklich."

Das Erreichen der Vorschlussrunde fühle sich sehr gut an. "Das letzte ist sechs Jahre her. Nach dieser Saison jetzt noch im Halbfinale zu stehen, ist speziell."

Erstmals gegen Mannarino

Nun geht es erstmals gegen Mannarino, denn aus einem weiteren Österreicher-Duell auch im Halbfinale wurde nichts, das stand schon früher fest. Jurij Rodionov hatte zuvor sein zweites Semifinale auf der ATP-Tour verpasst.

Der 24-jährige Qualifikant unterlag am Sonntag beim 250er-Turnier in Kasachstan dem Franzosen Mannarino 1:6,6:7(6). Im zweiten Durchgang vergab der Niederösterreicher gegen die Nummer 34 der Welt nicht weniger als elf Satzbälle.

Ofner hingegen setzte sich gegen Thiem, der mit ihm gemeinsam in der Akademie von dessen Vater Wolfgang trainiert, durch und steht damit erstmals in den Top 50 der ATP-Rangliste. Das war das große Ziel des diesjährigen French-Open-Achtelfinalisten, der damit seine bisher mit Abstand beste Saison mit einem weiteren Highlight versah.

ribbon Zusammenfassung
  • Sebastian Ofner hat am Sonntag das rein österreichische Viertelfinale beim ATP-250-Turnier in Astana gegen seinen "Stallkollegen" Dominic Thiem gewonnen.
  • Der 27-jährige Steirer setzte sich gegen den drei Jahre älteren Niederösterreicher nach 2:26 Stunden mit 5:7,6:4,6:2 durch und gewann damit erstmals im vierten Aufeinandertreffen der beiden auf der Tour.

Mehr aus Sport