APA - Austria Presse Agentur

Österreichs Schwimm-Team bei Vierländerkampf Dritter

26. Juli 2020 · Lesedauer 1 min

Österreichs Schwimm-Team hat beim ersten internationalen Auftritt nach der Corona-Pause den Vierländerkampf in Budapest deutlich hinter Ungarn und Polen auf dem dritten Rang abgeschlossen. Valentin Bayer in persönlicher Bestzeit von 27,77 Sekunden und Christopher Rothbauer (27,90) sorgten am Sonntag über 50 m Brust für einen rot-weiß-roten Doppelsieg.

Felix Auböck, der an den Vortagen Landesrekord über 200 m geschwommen war und auch die 400 m gewonnen hatte, kraulte über 1.500 m als Zweiter in 15:07,22 Minuten seine schnellste Zeit seit 2017. Nächstes Wochenende gehen in Graz die Staatsmeisterschaften in Szene.

Quelle: Agenturen