APA/APA/HANS PUNZ/HANS PUNZ

Österreichs Eishockey-Nationalteam nach Ausschlüssen bei der A-WM

18. März 2022 · Lesedauer 1 min

Österreichs Eishockey-Nationalteam darf nach den Ausschlüssen der Teams aus Russland und Belarus aus allen IIHF-Bewerben aufgrund des Ukraine-Krieges in der zweiten Mai-Hälfte bei der A-WM in Finnland antreten.

Österreich und Frankreich sind die beiden Nachrücker-Teams, gab der Weltverband IIHF am Freitag bekannt. Aus sportlicher Sicht war das ÖEHV-Team eigentlich nur für die WM der Division 1A (B-WM) Anfang Mai in Ljubljana qualifiziert.

Die Österreicher ersetzen nun das Team von Belarus und treffen in Tampere in der Gruppenphase auf Gastgeber Finnland, die USA, Tschechien, Schweden, Lettland, Norwegen und Großbritannien. Frankreich bekommt es als Russland-Ersatz in Helsinki mit Kanada, der Slowakei, Dänemark, Kasachstan, der Schweiz, Deutschland und Italien zu tun.

Quelle: Agenturen / Redaktion / lam