AFP

Ö3-Panne während Schweigeminute bei Chelsea vs. Salzburg

15. Sept. 2022 · Lesedauer 1 min

Just während sich Ö3-Moderator Adi Niederkorn von der Stamford Bridge aus London meldet, bricht im Stadion die Schweigeminute für Queen Elizabeth II. an. Niederkorn ist während seiner Live-Schalte kurz angebunden, erntet anschließend aber dennoch einige böse Blicke.

Den Abend des 14. September 2022 wird Ö3-Reporter Adi Niederkorn nicht so schnell vergessen. Genau zu Beginn der Schweigeminute in Gedenken an Queen Elizabeth II. - im Zuge des Champions-League-Gruppenspiels zwischen dem FC Salzburg und dem FC Chelsea - starten die Ö3-Nachrichten und Niederkorn muss vor Ort eine Meldung machen. Der Sportreporter sitzt in einem mucksmäuschenstillen Stadion und erklärt kurz angebunden, dass er gerade nichts sagen kann. Für manche Stadionbesucher, die es an diesem Abend an die Stamford Bridge verschlug, war das aber wohl schon zu viel.

"Es war furchtbar. Gefühlte 40.000 Blicke auf mich gerichtet und der Steward neben mir hat schon zu seinen Handschellen gegriffen und nach dem Spiel hat mich sogar ein Spieler von Chelsea attackiert", beschreibt der Reporter die skurille Situation gegenüber "Ö3".

Dieser Artikel ist zuerst auf laola1.at erschienen

Quelle: Redaktion / Laola1.at