puls24.at

Nordische Kombination: Jänner-Weltcup in Otepää abgesagt

20. Nov 2020 · Lesedauer 1 min

Der Weltcup der Nordischen Kombinierer Anfang Jänner im estnischen Otepää ist eine Woche vor dem Saisonauftakt in Finnland abgesagt worden. Als Grund führte der Internationale Ski-Verband (FIS) am Freitag finanzielle Probleme als Folge der Coronakrise und die steigende Zahl an Covid-19-Fällen in Estland an. Ein etwaiger Ersatzaustragungsort werde schnellstmöglich bekanntgegeben, so die FIS.

Die Kombinierer starten nächste Woche in Ruka in die WM-Saison, der daraufhin geplant gewesene Weltcup in Lillehammer ist ebenfalls bereits abgesagt worden. Vor Weihnachten steht damit nur noch Ramsau auf dem Programm, durch die Absage von Otepää ist derzeit Val di Fiemme (14.-17. Jänner) die erste Station im neuen Jahr.

Durch die Absage in Estland droht die erste Weltcup-Saison für Kombiniererinnen komplett auszufallen. Der Kalender hatte ursprünglich mit Lillehammer und Otepää ohnehin nur zwei Stationen umfasst, die derzeit gestrichen bzw. auf unbestimmte Zeit verschoben worden sind.

Quelle: Agenturen