PULS 4/Willi Weber

"The Masked Singer Austria": Fußball-Star Robert Almer war der Wackeldackel

08. März 2021 · Lesedauer 3 min

In der Nationalmannschaft hielt der Wackeldackel den Kasten sauber, auf der #TMSA-Bühne wackelte er zum Beat.

Gleich zwei Mal durfte der Wackeldackel am Montag zu Abschied wackeln und singen. Zuerst schenkte er "Was du Liebe nennst" von Bausa eine neue Stimme. Das Ratepanel dürfte einen Hauch von Ahnung gehabt haben – zumindest, dass ein Sportler im Kostüm steckte. Markus Rogan vielleicht? Jürgen Melzer oder doch Paul Scharner? Fast. Ex-Team-Goalie Robert Almer gab den Hund und hatte auch in der Entscheidungsrunde mit "I’m Still Standing" von LNMOP sichtlich Spaß: "Mir hat es Riesenspaß gemacht, unglaublich geile Show, super Sänger und danke an alle in der Crew."

PULS 4/Willi Weber

Eminem meets Pavarotti

Eine Runde weiter kam der Rest der Masken-Gang. Die Donaunymphe überzeugte mit "Time After Time" von Cyndi Lauper und brachte auch einen neuen Namen aufs Ratetablet: An Schlagersängerin Michelle dachte Sasa Schwarzjirg. Wieder fiel auch der Name Edita Malovcic. Oder hatte vielleicht Rainer Schönfelder mit Ella Endlich recht?

Von Eminem zu Pavarotti? Kein Problem für den Frechdachs. Davon zeigte sich auch das Ratepanel etwas überrascht. "Es ist auf jeden Fall eine Person, die mutig ist", meinte Stargast Josh. und vermutete gemeinsam mit Schwarzjirg Otto Jaus in dem Kostüm.

Der Dritte im Direkt-Weiter-Bund war Publikumsliebling Babyelefant. Mit einem Medley aus "Somewhere over the Rainbow" und "What a wonderful World" gab es einmal mehr einen Gänsehautmoment bevor munter darauf los geraten wurde. Barbara Schöneberger glaubte Schönfelder stecke im Kostüm, Schwarzjirg und Elke Winkens tippten auf Sarah Pires und Josh. vermuteten Rose May Alaba in dem scheuen Kostüm.

PULS 4/Willi Weber

Entscheidungsrunde

Neben dem Wackeldackel mussten – oder durften!? – auch die Weintraube und die Gelse in die Entscheidungsrunde. Der erste Song der Weintraube war "A little Party never killed nobody" von Fergie. Das muss eine "sehr betörende Person" sein, war sich Winkens sicher und tippte auf Maria Köstlinger. Schönfelder und Josh. hörten Sport aus der Stimme: "Vor uns steht die Traube und ich glaube, und jetzt wird’s heiß, weil ich zu hundert Prozent weiß, und das gewiss, du bist die Görgl Lizz", reimte Schönfelder. Dabei blieben die beiden auch nach dem zweiten Song und schmetterte ein "Feeling Good"-Mashup von Nina Simone & Muse auf der Showbühne.

Die Gelse versuchte mit "(Hit Me!) Baby One More Time" von Britney Spears ihr Glück. Josh. meinte auch hier eine Sportler-Stimme zu hören und dachte an Stefan Horngacher. Auf Spears folgte Speer – Seiler & Speer mit ihrem Hit "Ham kummst" und sorgte damit für vier Meinungen bei den vier Ratestars: Gil Ofarim, Tamara Mascara, Paul Pizzera und Johannes Örding.

PULS 4/Willi Weber

Wer sich wirklich hinter den Masken verbirgt, wird sich langsam zeigen. Die nächste Enthüllung gibt es kommenden Montag ab 20.15 Uhr auf PULS 4. Wer nicht so lange warten kann und will, dem sei die neue Podcastfolge "The Masked Singer Austria – Das Hintergrundgespräch" mit dem demaskierten Star der Woche ans Herz gelegt. Abrufbar via  FYEO und allen anderen gängigen Podcast-Plattformen.

Mehr zu "The Masked Singer Austria" finden Sie hier.

Quelle: Redaktion / moe