APA/APA (AFP/Getty)/BRUCE BENNETT

NHL kündigt Spiele in Europa für 2022 an

05. Feb. 2022 · Lesedauer 1 min

Die nordamerikanische Eishockey-Profiliga NHL wird in der kommenden Saison erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie wieder Spiele in Europa austragen. Das gab Liga-Chef Gary Bettman am Freitag (Ortszeit) auf einer Pressekonferenz vor dem All-Star-Wochenende der NHL in Las Vegas bekannt.

Demnach werden Preseason-Spiele in Deutschland und der Schweiz sowie reguläre Saisonspiele in Finnland und Tschechien ausgetragen. Die genauen Termine, Städte und Teams werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Die NHL hat seit dem 9. November 2019, als die Tampa Bay Lightning die Buffalo Sabres in Stockholm mit 5:3 besiegten, kein Spiel mehr außerhalb Nordamerikas ausgetragen. 2020 sollte unter anderem eine Preseason-Begegnung in Mannheim gespielt wurden, sie wurde wie weitere Partien der sogenannten Global Series wegen der Corona-Pandemie aber abgesagt.

Winter Classic in Baseball-Stadion 

Am Rande des All-Star-Wochenendes in Las Vegas verkündete Liga-Chef Bettman weitere Termine und Vorhaben. So wird unter anderem das NHL-Winter-Classic-Spiel unter freiem Himmel im kommenden Jahr im altehrwürdigen Fenway Park des Baseball-Teams Boston Red Sox ausgetragen.

Quelle: Agenturen / mpa