Neues LASK-Stadion wird 19.080 Fans fassen

05. Mai 2022 · Lesedauer 1 min

In der Fußball-Bundesliga hat der LASK zwar aktuell viel Mühe, einen Europacupstartplatz zu ergattern. Doch in Linz denkt man bereits freudig an den Februar 2023, für den die Eröffnung des neuen Stadions geplant ist. In Anlehnung an die Gründung des Vereins im Jahr 1908 soll die neue Arena auf der Linzer Gugl - die bis zur Übersiedlung nach Pasching traditionelle Heimstätte - genau 19.080 Fans beherbergen können. Das gab der LASK am Donnerstag bekannt.

Die Fantribüne für die "Eingefleischten" im westlichen Teil der Arena wird nur einen Rang haben, steil nach oben gehen und in der Stehvariante 4.500 Personen (3.000 bei Sitzplatzbelegung im Europacup) fassen. Die günstigsten Vollzahlerabos kosten 190,80 Euro, ein Familienabo (Eltern plus alle Kinder) 450 Euro. Für die kommende Saison sind Abos ab Montag im freien Verkauf erhältlich und, da die Arena erst ab Februar besucht werden kann, entsprechend billiger.

Quelle: Agenturen