APA/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/EZRA SHAW

Warriors gewinnen erstes Spiel gegen Mavs

19. Mai 2022 · Lesedauer 1 min

Die Golden State Warriors gehen in den Western Conference Finals der NBA gegen die Dallas Mavericks mit einem klaren 112:87-Heimsieg in der "Best of Seven"-Serie mit 1:0 in Führung.

Die Gastgeber überzeugen dank einer mannschaftlich starken Leistung. Von acht eingesetzten Spielern erzielen gleich sieben mindestens drei Field Goals. Top-Scorer ist Stephen Curry mit 21 Punkten, der zudem 12 Rebounds holt.

Bei den Mavericks enttäuscht vor allem in der zweiten Halbzeit Superstar Luka Doncic. Der Slowene erzielt in Hälfte eins noch 18 Punkte, danach allerdings nur mehr zwei weitere Zähler. "Die Niederlage heute geht auf mich. Ich muss für mein Team besser spielen. Wir müssen physischer sein", zeigt sich Doncic danach selbstkritisch.

Dallas hat allerdings auch schon in den ersten beiden Playoff-Serien dieser Saison jeweils seine Auftaktspiele verloren und sich am Ende noch durchgesetzt.

Hinweis: Dieser Artikel ist zuerst auf laola1.at erschienen. 

Quelle: Redaktion / Laola1.at