APA - Austria Presse Agentur

Nächste Liga-Pleite für Liverpool - 0:2 gegen Everton

20. Feb 2021 · Lesedauer 2 min

Liverpool steckt in der englischen Fußball-Premier-League weiterhin in der Krise. Der Titelverteidiger musste sich am Samstag an der Anfield Road im Stadtderby gegen Everton mit 0:2 geschlagen geben und kassierte damit die vierte Meisterschafts-Niederlage in Folge. Als Tabellensechster liegen die "Reds" nach Verlustpunkten gerechnet schon 19 Zähler hinter Spitzenreiter Manchester City.

Liverpool geriet gegen Everton bereits in der dritten Minute durch Richarlison in Rückstand. Danach diktierten die Gastgeber ganz klar die Partie und ließen einige Chancen aus. Effizienter präsentierte sich Everton. Dominic Calvert-Lewin holte aus einem Konter einen Elfmeter heraus, der von Gylfi Sigurdsson verwandelt wurde (83.).

Zu allem Überfluss hatte der ohnehin schon von vielen Verletzungen geschwächte Meister einen weiteren Ausfall zu beklagen - Kapitän Jordan Henderson musste bereits in der ersten Hälfte ausgetauscht werden. Für Everton war es der erste Derbysieg nach 20 vergeblichen Versuchen in der Premier League und der erste Erfolg in Anfield seit 1999. Liverpool holte aus den jüngsten sechs Heimspielen nur zwei Punkte.

Einige Stunden zuvor wurde die Talfahrt von Southampton zumindest gebremst. Die Truppe des Steirers Ralph Hasenhüttl rang dem zuletzt starken Chelsea ein Heim-1:1 ab und punktete damit erstmals nach sechs Liga-Niederlagen in Folge.

Die Gastgeber waren im St. Mary's Stadium durch ein Tor von Ex-Salzburger und Liverpool-Leihgabe Takumi Minamino (33.) in Führung gegangen, Mason Mount (54.) glich per Elfer für die Truppe des weiterhin ohne Niederlage dastehenden Thomas Tuchel aus. Southampton hätte in der zweiten Hälfte erneut in Führung gehen können, Jannik Vestergaard köpfelte den Ball in der 74. Minute jedoch an die Latte.

Quelle: Agenturen