AFP

Nach WM-Spiel: Ex-Fußballer Eto'o kickt Mann zu Boden

06. Dez. 2022 · Lesedauer 1 min

Samuel Eto'o sorgte am Montagabend für negative Schlagzeilen: Nach einer Auseinandersetzung attackierte der Ex-Barca und Chelsea-Stürmer einen Fan.

Nach dem WM-Achtelfinale zwischen Brasilien und Südkorea sorgte der ehemalige Starstürmer und mittlerweile kamerunische Verbandspräsident Samuel Eto'o für Aufsehen.

Ein Video, das von der spanischen Tageszeitung "La Opinion" auf Twitter veröffentlicht wurde, zeigt wie Eto'o am Stadionvorplatz zuerst noch mit Fans für Fotos posiert. Nur wenig später bringt er einen Mann, der ihn filmt, per Fußtritt zu Boden.

Von algerischen Youtuber provoziert

Bei dem Angegriffenen soll es sich um einen algerischen Youtuber handeln, der Eto'o Berichten zufolge zum umstrittenen WM-Playoff zwischen Algerien und Kamerun befragte, bei dem sich Kamerun in aller letzter Minute das Ticket für die WM in Katar sicherte. Die Frage kam beim ehemaligen Barca-Star anscheinend nicht gut an und wurde wohl als Provokation gedeutet, woraufhin Eto'o den Youtuber angriff. Der Influencer kündgte in einem Video an, Eto'o bei der örtlichen Polizei anzuzeigen.

Hinweis: Dieser Artikel ist zuerst auf laola1.at erschienen.

Thomas GolavcnikQuelle: Agenturen / Redaktion / tgo