GI

Nach Misolic auch Rodionov im Kitz-Achtelfinale

25. Juli 2022 · Lesedauer 1 min

Nach Filip Misolic hat mit Jurij Rodionov auch der zweite am Montag im Einsatz befindliche Österreicher das Achtelfinale des Generali Open in Kitzbühel erreicht. Der 23-jährige Niederösterreicher setzte sich gegen den argentinischen Qualifikanten Hernan Casanova bei dessen ATP-Tour-Debüt sicher nach 81 Minuten mit 6:4,6:2 durch.

Nach seinem dritten Versuch steht Rodionov erstmals in der Gamsstadt im Achtelfinale. Zuvor war er 2018 und 2019 jeweils zum Auftakt an Dennis Novak gescheitert. Im Kampf um das Viertelfinale trifft er am Mittwoch auf den als Nummer 3 gesetzten Roberto Bautista Agut (ESP). Rodionov ist aktuell als Nummer 145 im ATP-Ranking Österreichs Nummer eins.

Die weiteren drei ÖTV-Spieler im Hauptbewerb sind allesamt am Dienstag im Einsatz: Dominic Thiem trifft um 19.30 Uhr auf Alexander Schewtschenko (RUS), noch nicht fixiert sind die Spielzeiten von Sebastian Ofner gegen Richard Gasquet (FRA-10) und Gerald Melzer gegen Yannick Hanfmann (GER).

Quelle: Agenturen / mpa