APA/APA/AFP/NATALIA KOLESNIKOVA

Monaco-Sieger Perez gewinnt abschließendes Baku-Training

11. Juni 2022 · Lesedauer 1 min

Red-Bull-Pilot Sergio Pérez hat nach seinem Sieg beim Formel-1-Klassiker in Monaco seine gute Form bestätigt. Der Mexikaner gelang am Samstag beim Abschlusstraining vor dem Großen Preis von Aserbaidschan mit 1:43,170 Minuten die Bestzeit. Auf dem Stadtkurs von Baku war Pérez damit 0,070 Sekunden schneller als Charles Leclerc im Ferrari. Platz drei belegte Weltmeister Verstappen (+0,279) im zweiten Red Bull vor Carlos Sainz (+0,426) im zweiten Ferrari.

Das Quartett dürfte am Nachmittag (16.15 Uhr) auch die Pole Position unter sich ausmachen. Vor dem achten Saisonrennen am Sonntag (13.00 Uhr/beide ServusTV und Sky) führt Titelverteidiger Verstappen die Gesamtwertung an. Leclerc liegt neun Punkte dahinter, Pérez ist mit 15 Punkten Rückstand WM-Dritter.

Das abschließende Training in Baku startete aufgrund von Reparaturarbeiten an der Strecke um 15 Minuten später, wodurch auch das Qualifying am Samstagnachmittag mit einer Viertelstunde Verspätung über die Bühne gehen wird.

Quelle: Agenturen