APA/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/MADDIE MEYER

Miami Heat verhindern Rekord-Comeback von Boston

0

Die Miami Heat stehen im NBA-Finale. Nach einem dominanten Spiel-7-Sieg in Boston gibt es weiterhin kein Team in der Ligageschichte, das einen 0:3-Rückstand noch aufholen konnte.

Die Miami Heat stehen in den Finals der nordamerikanischen National Basketball Association (NBA). Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie in der Final-Serie der Eastern Conference holte das Team um Jimmy Butler in der Nacht von Montag auf Dienstag in Boston durch ein 103:84 gegen die Celtics den notwendigen vierten Sieg und trifft nun im Kampf um die Meisterschaft auf die Denver Nuggets. Boston verpasste damit ein historisches Comeback.

Boston verspielt starken Start

Im TD Garden erwischten die Celtics den besseren Start, gaben ihren Vorsprung aber noch im ersten Viertel aus der Hand und gingen danach nicht mehr in Führung. Ihr bester Spieler Jayson Tatum landete bereits beim ersten Angriff unglücklich auf dem Fuß eines Gegenspielers und hatte für den Rest der Partie dem Augenschein nach Schmerzen.

Tatum beendete die Partie mit 14 Punkten. "Es war frustrierend, ich war nur noch im Schatten meiner selbst", erklärte Tatum. Bester Werfer für die Gastgeber war Jaylen Brown mit 19 Zählern, bei den Heat überzeugte Butler mit 28 Punkten.

Heat verhindern NBA-Rekord

Die Celtics hatten nach drei Niederlagen zum Start in die Eastern-Conference-Finals drei Spiele in Serie gewonnen - das war zuvor erst drei anderen Mannschaften in den NBA-Playoffs gelungen. Am Versuch, als erstes Team eine Playoff-Serie nach 0:3-Rückstand dann auch zu gewinnen, scheiterte aber auch der Rekordmeister.

Das erste von maximal sieben Spielen um den Titel in der besten Basketballliga der Welt ist in der Nacht von Donnerstag auf Freitag. "Ich habe so großen Glauben in mich und in dieses Team. Ich weiß, welch großartige Spieler wir haben und wie gut wir sind als Team", sagte Butler. "Wir haben noch vier (Siege, Anm.) vor uns."

ribbon Zusammenfassung
  • Die Miami Heat stehen in den Finals der nordamerikanischen National Basketball Association (NBA).
  • Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie in der Final-Serie der Eastern Conference holte das Team um Jimmy Butler in der Nacht von Montag auf Dienstag in Boston durch ein 103:84 gegen die Celtics den notwendigen vierten Sieg und trifft nun im Kampf um die M
  • Boston verpasste damit ein historisches Comeback.