Max VerstappenAPA/AFP/Pedro Pardo

Verstappen im 1. Monaco-Training nur auf Platz 11

0

Formel-1-Rekord-Weltmeister Lewis Hamilton hat im ersten Training für den Großen Preis von Monaco überraschend die Bestzeit aufgestellt. Der Mercedes-Pilot war am Freitag im Fürstentum knapp schneller als McLaren-Pilot Oscar Piastri (+0,029 Sek.) und Silberpfeil-Teamkollege George Russell (+0,126).

Weltmeister Max Verstappen landete auf dem 11. Platz (+0,815), allerdings fuhren die Red-Bull- sowie Ferrari-Piloten keine schnelle Runde auf dem weichsten Reifensatz. Lokalmatador Charles Leclerc wurde im Ferrari trotzdem Fünfter (+0,228) und war damit mehr als eine halbe Sekunde schneller als Verstappen.

"Leclerc nimmt uns in Sektor eins zu viel ab. Das Auto ist momentan zu unruhig, aber es schaut von der Optik schlechter aus als es ist", sagte Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko im ORF. "Für uns ist nur die Leclerc-Zeit alarmierend."

Am Samstag wird es im Qualifying (16.00 Uhr/ORF 1, Sky & JOYN) besonders wichtig, die Poleposition zu erkämpfen. Denn Überholmanöver sind auf dem Stadtkurs an der Côte d'Azur ein schweres Unterfangen.

Grand Prix am Sonntag

Vor dem achten Saisonrennen am Sonntag (15.00/ORF 1, Sky & JOYN) führt Verstappen, Monaco-Sieger 2021 und 2023, in der WM-Wertung mit 161 Punkten klar vor Leclerc (113) und Sergio Pérez (107) im zweiten Red Bull, der 2022 im Fürstentum triumphiert hatte. McLaren-Pilot Lando Norris (101) hat einen Rückstand von 60 Zählern.

Wenn Sport läuft, läuft JOYN: Den Großen Preis von Monaco sehen Sie am Sonntag live um 15 Uhr im Fernsehen bei Servus TV und in Österreichs kostenlosem SuperStreamer JOYN.

ribbon Zusammenfassung
  • Lewis Hamilton setzt sich im ersten Training für den Großen Preis von Monaco an die Spitze, knapp gefolgt von Oscar Piastri und George Russell.
  • Weltmeister Max Verstappen erreicht lediglich den 11. Platz, mehr als eine halbe Sekunde langsamer als Charles Leclerc, der Fünfter wurde.
  • Für das Rennen am Sonntag, das live auf Servus TV und JOYN übertragen wird, führt Verstappen die WM-Wertung mit 161 Punkten an, deutlich vor Leclerc mit 113 Punkten und Pérez mit 107 Punkten.