APA/EXPA/STEFAN ADELSBERGER

Tennis-Star Thiem scheitert in Madrid an Nummer 93

0

Für Dominic Thiem hat sich die Hoffnung auf ein Ticket im Hauptbewerb des Tennis-Masters-1000-Turniers in Madrid nicht erfüllt. Nach dem Auftaktsieg über den Brasilianer Felipe Meligeni Alves musste sich der Niederösterreicher am Dienstag in der 2. und letzten Qualifikationsrunde dem Australier Thanasi Kokkinakis klar mit 1:6,3:6 geschlagen geben.

Thiem kassierte im ersten Satz ein frühes Break zum 0:2 und ein weiteres zum 1:5. Beide Aufschlagsspiele waren allerdings hart umkämpft, hätten auch anders ausgehen können. Das Ergebnis von 1:6 liest sich eindeutiger als es der Spielverlauf war.

Zu Beginn des zweiten Satzes hatte Thiem beim Stand von 1:0 und 0:40 alle Trümpfe in der Hand, verlor allerdings nach drei vergebenen Breakchancen noch das Game und in der Folge nutzte Thanasi Kokkinakis (derzeit ATP-Platzierung 93) seine erste Möglichkeit zum Break zum 4:3. Der Lichtenwörther fand danach noch eine Chance auf das sofortige Rebreak vor. Damit war die Partie gelaufen. Sein letztes Aufschlagsspiel gab Thiem zu Null ab.

Nach etwas weniger als eineinhalb Stunden war die Niederlage des 30-jährigen ÖTV-Akteurs im Duell mit dem 28-jährigen Weltranglisten-93. besiegelt. Damit ist Österreich bei dem Sandplatz-Turnier im Einzel nur durch Sebastian Ofner vertreten, der gegen Pedro Cachin startet.

ribbon Zusammenfassung
  • Für Dominic Thiem hat sich die Hoffnung auf ein Ticket im Hauptbewerb des Tennis-Masters-1000-Turniers in Madrid nicht erfüllt.
  • Nach dem Auftaktsieg über den Brasilianer Felipe Meligeni Alves musste sich der Niederösterreicher am Dienstag in der 2. und letzten Qualifikationsrunde dem Australier Thanasi Kokkinakis klar mit 1:6,3:6 geschlagen geben.
  • Damit ist Österreich bei dem Sandplatz-Turnier im Einzel nur durch Sebastian Ofner vertreten, der gegen Pedro Cachin startet.

Mehr aus Sport