Liverpool siegt nach Eigentor-Doppelpack eines Gegners

30. Dez. 2022 · Lesedauer 1 min

Der FC Liverpool hält in der englischen Fußball-Premier-League den Druck auf die internationalen Ränge aufrecht. Der Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp gelang am Freitag an der heimischen Anfield Road ein 2:1 (2:1) über Leicester City - allerdings ohne selbst ein Tor zu erzielen.

Denn nach dem frühen Rückstand durch Kiernan Dewsbury-Hall (4.) erlebte der 24 Jahre alte Belgier Wout Faes, erst seit September bei Leicester, wohl einige der schlimmsten Minuten seiner Fußballer-Karriere. Dem Innenverteidiger unterlief in der 38. Minute ein Eigentor - und in der 45. noch eins.

Mit ausgebreiteten Armen stand er da und konnte es selbst nicht fassen. Laut dem Datenanbieter Opta ist Faes erst der vierte Spieler in der Premier League, dem in einem Spiel zwei Eigentore unterlaufen sind. Liverpool freute sich so jedenfalls über den vierten Ligasieg nacheinander. In der Tabelle bleiben die Reds Sechster, verkürzten den Rückstand auf Manchester United aber vorerst auf einen Punkt.

Quelle: Agenturen