APA/APA (AFP)/BRYAN CEREIJO

Letzte NBA-Play-off-Plätze an Minnesota und Miami

0

Die Minnesota Timberwolves und die Miami Heat haben sich die letzten beiden Plätze in den NBA-Play-offs gesichert. Die Heat setzten sich im Play-in-Duell mit den Chicago Bulls am Freitag mit 102:91 durch und treffen ab Sonntag in der ersten Runde auf die Milwaukee Bucks.

Die Timberwolves dominierten die Oklahoma City Thunder vor allem in der zweiten Halbzeit und erarbeiteten sich durch das 120:95 eine Erstrundenserie gegen die Denver Nuggets. Die Bucks und die Nuggets waren in der Hauptrunde die jeweils besten Mannschaften der Eastern und Western Conference.

Indes haben Joel Embiid, Giannis Antetokounmpo und Titelverteidiger Nikola Jokic bei der Wahl zum wertvollsten Spieler der Saison die meisten Stimmen bekommen. Das teilte die Liga einen Tag vor Play-off-Beginn mit. 100 Journalisten hatten bis zum Ende der Hauptrunde in der besten Basketball-Liga der Welt Zeit, ihre Stimme abzugeben.

Der für die Denver Nuggets spielende Serbe Jokic hat den Titel als Most Valuable Player (MVP) bereits in den vergangenen beiden Jahren gewonnen. Auch Antetokounmpo wurde schon zweimal zum MVP gewählt, der Grieche von den Milwaukee Bucks bekam die Auszeichnung 2019 und 2020. Für den Kameruner Embiid, der für die Philadelphia 76ers spielt, wäre es eine Premiere. Wer gewonnen hat, gibt die NBA im Laufe der Play-offs bekannt.

ribbon Zusammenfassung
  • Die Minnesota Timberwolves und die Miami Heat haben sich die letzten beiden Plätze in den NBA-Play-offs gesichert.
  • Die Heat setzten sich im Play-in-Duell mit den Chicago Bulls am Freitag mit 102:91 durch und treffen ab Sonntag in der ersten Runde auf die Milwaukee Bucks.
  • Der für die Denver Nuggets spielende Serbe Jokic hat den Titel als Most Valuable Player (MVP) bereits in den vergangenen beiden Jahren gewonnen.