APA - Austria Presse Agentur

Leicester droht nach 0:3 gegen Tottenham CL zu verpassen

19. Juli 2020 · Lesedauer 2 min

Leicester City droht die Fußball-Champions-League doch noch zu verpassen. Ohne den verletzten Austro-Legionär Christian Fuchs kassierte Leicester am Sonntag in der Premier League auswärts bei Tottenham Hotspur ein 0:3 (0:3) und droht noch auf Platz fünf zurückzufallen. Ralph Hassenhüttl feierte indessen mit Southampton den nächsten Sieg.

Leicester, das nach einem starken Saisonstart lange der erste Verfolger Liverpools war, droht dieses Szenario, sollte Manchester United in seinem Spiel der 37. Runde am Mittwoch gegen West Ham United mindestens einen Punkt holen. Am Sonntag kommt es zum Direktduell zwischen Leicester und United. Sind beide Teams am Ende punktgleich, entscheidet die bessere Tordifferenz.

Bereits davor am Sonntag gab es für Ralph Hasenhüttl mit Southampton ein weiteres Erfolgserlebnis. Gegen das abstiegsgefährdete Bournemouth feierten die "Saints" einen 2:0-Auswärtserfolg und sind damit sechs Meisterschaftspartien in Folge (drei Siege) ungeschlagen - zum erstem Mal in der 60 Ligaspiele währenden Ära Hasenhüttls. Vorläufig stieß man damit auf Rang elf vor.

Unterdessen ist Chelsea Rekordsieger Arsenal ins Finale des FA-Cups gefolgt und hat damit ein Duell der Londoner Lokalrivalen perfekt gemacht. Die Mannschaft von Trainer Frank Lampard gewann das zweite Halbfinale am Sonntagabend im Wembleystadion gegen den Ligakonkurrenten Manchester United mit 3:1 (1:0). Treffer unmittelbar vor und nach der Pause brachten die "Blues" auf die Siegerstraße.

Chelsea ging in der langen Nachspielzeit der ersten Hälfte durch Olivier Giroud (45.+11) in Führung. Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte Mason Mount auf 2:0 (46.). Nach einem Eigentor von Harry Maguire (74.) war die Partie zugunsten der Londoner entschieden. Der Europa-League-Achtelfinalgegner des LASK kam durch einen Foulelfmeter von Bruno Fernandes nur noch zum 1:3 (85.). Das Finale im FA-Cup bildet am 1. August den Schlusspunkt der englischen Fußball-Saison.

Quelle: Agenturen