APA - Austria Presse Agentur

Lakers glichen mit Auswärtssieg Serie gegen Suns aus

26. Mai 2021 · Lesedauer 2 min

Die Los Angeles Lakers haben im Erstrunden-Duell des NBA-Play-offs mit den Phoenix Suns ausgeglichen. LeBron James und Co. siegten am Dienstag (Ortszeit) im zweiten Spiel der "best of seven"-Serie in Arizona mit 109:102 und stellten damit auf 1:1. Der im ersten Aufeinandertreffen schwache Anthony Davis schrieb 34 Zähler, 10 Rebounds und 7 Assists für die Lakers an, James holte 23 Punkte. Die nächsten Spiele finden in der Nacht auf Freitag bzw. am Sonntag in Los Angeles statt.

Bei Phoenix waren Devin Booker (31 Punkte) und Deandre Ayton (22 Punkte, 10 Rebounds) erneut die auffälligsten Akteure. Für die Suns war Spielmacher Chris Paul nur 23 Minuten dabei, nachdem er sich in Spiel eins eine Schulterverletzung zugezogen hatte und davon sichtbar beeinträchtigt war.

Die Dallas Mavericks stellten gegen die Los Angeles Clippers auf 2:0. Beim 127:121 führte Luka Doncic mit "Mavs" mit 39 Punkten zum Auswärtssieg, für die Clippers waren 41 von Kawhi Leonard zu wenig. Im Vorfeld der Partie war Dallas-Profi Kristaps Porzingis mit einer Strafzahlung von 50.000 US-Dollar belegt worden, nachdem er unerlaubt einen Nachtclub besucht und damit gegen das Gesundheits-und Sicherheitsprotokoll der Liga verstoßen hatte. Mitspielen durfte er dennoch. Auch die Brooklyn Nets erhöhten mit einem ungefährdeten 130:108 gegen die Boston Celtics in ihrer Serie auf 2:0.

Play-off-Ergebnisse der National Basketball Association (NBA) vom Dienstag (1. Runde, "best of seven"):

Eastern Conference: Brooklyn Nets - Boston Celtics 130:108 (Stand in Serie: 2:0)

Western Conference: Phoenix Suns - Los Angeles Lakers 102:109 (Stand 1:1), Los Angeles Clippers - Dallas Mavericks 121:127 (Stand 0:2)

Quelle: Agenturen