APA/APA/BARBARA GINDL/BARBARA GINDL

Kramer zum Saison-Abschluss in Oberhof Vierte

13. März 2022 · Lesedauer 1 min

Gesamtweltcup-Siegerin Sara Marita Kramer hat am Sonntag die Weltcup-Saison der Skispringerinnen mit Rang vier in Oberhof abgeschlossen. Nach Sprüngen auf 93,5 und 92,5 m fehlten der Salzburgerin 1,4 Punkte auf Platz drei. Olympiasiegerin Ursa Bogataj mit ihrem dritten Weltcuperfolg, Nika Kriznar und Ema Klinec feierten einen slowenischen Dreifachsieg und untermauerten damit auch ihren Erfolg im Nationencup. Den Gewinn des Gesamtweltcups hatte Kramer schon am Vortag fixiert.

Mit Lisa Eder kam eine zweite Österreicherin als Achte in die Top Ten, Chiara Kreuzer wurde 13. und Jacqueline Seifriedsberger 14. Kramer erhielt nach dem Bewerb ihre Weltcup-Kugel. Sie schloss den Weltcup mit 125 Punkten mehr als die zweitplatzierte Titelverteidigerin Krinzar ab und geht mit bisher 15 Weltcup-Erfolgen aus der Saison heraus, womit ihr nur noch einer auf Daniela Iraschko-Stolz als bisher erfolgreichster Österreicherin im Weltcup fehlt.

"Die Sprünge waren nicht so gut das Wochenende, um ganz vorne mitzuspringen", meinte Kramer über das Abschluss-Wochenende des Olympia-Winters. "Ich bin aber wirklich glücklich, dass ich den Gesamt-Weltcup geholt habe und mein Ziel erreicht habe." Für die auf Rang sechs gekommene Slowenin Spela Rogelj ging mit den Oberhof-Bewerben ihre Laufbahn zu Ende, auf dem Cheftrainer-Sessel der Sloweninnen wird es für nächste Saison eine Änderung geben.

Quelle: Agenturen