APA/APA/AFP/CHRISTOF STACHE

Kobayashi Heim-Sieger in Sapporo - Kraft auf Platz fünf

20. Jan. 2023 · Lesedauer 1 min

Ryoyu Kobayashi hat am Freitag den ersten von drei Skisprung-Heim-Weltcupbewerben in Sapporo gewonnen.

Der japanische Halbzeitzweite setzte sich mit 271,5 Punkten deutlich vor dem im Gesamtweltcup führenden Polen Dawid Kubacki (264,3) und dem Norweger Halvor Egner Granerud (262,6) durch. Stefan Kraft, der zuvor drei der jüngsten vier Springen in Sapporo gewonnen hatte, schaffte im zweiten Durchgang noch den Sprung von Rang zehn auf fünf (252,6).

Für Kobayashi war es der erste Triumph in der laufenden Saison und der 28. in seiner Karriere. Kraft hatte vor Ort 2019 zweimal und 2020 einmal gewinnen können. Diesmal ließ er die Chancen auf eine Fortsetzung der starken Serie schon im ersten Durchgang liegen. Weltcup-Punkte sammelten auch die restlichen ÖSV-Springer. Jan Hörl (242,7) wurde unmittelbar vor Michael Hayböck (240,8) Elfter. Daniel Tschofenig wurde 16. (239,1), Clemens Aigner 17. (235,4).

Nicht nach Wunsch verlief es hingegen für Clemens Leitner und Manuel Fettner, die über die Ränge 26 (214,3) und 27 (210,7) nicht hinauskamen. Fettner verpatzte seinen zweiten Sprung völlig. Am Samstag folgt wieder um 08.00 Uhr MEZ der zweite Bewerb.

Quelle: Agenturen / Redaktion / tgo