APA/APA/dpa/Swen Pförtner

Jubel im Abstiegskampf in Wolfsburg, Tristesse in Köln

0

Der VfL Wolfsburg mit dem österreichischen Trainer Ralph Hasenhüttl hat sich im Abstiegskampf der deutschen Fußball-Bundesliga seiner größten Sorgen entledigt. Das 1:0 gegen Verfolger Bochum war der erste Heimsieg des VW-Clubs nach acht erfolglosen Versuchen. Wolfsburg (13.) hat nun fünf Punkte mehr als Mainz (16.) am Konto. Köln (17.) droht hingegen der siebente Abstieg der Club-Geschichte. Der "FC" enttäuschte mit einem Heim-0:2 gegen Schlusslicht Darmstadt (18.).

Leipzig behauptete Platz vier mit einem mühsamen 2:1 in Heidenheim. Der Niederösterreicher Nikola Dovedan ließ die "Bullen" zittern, weil er 73 Sekunden nach seiner Einwechslung per Kopf zum zwischenzeitlichen 1:1 traf (69.). Durch das 2:1 von Lois Openda (85.) sitzt Leipzig weiter vor Dortmund am letzten Champions-League-Platz. Xaver Schlager initiierte den Konter zum Siegtor mit einem feinen Steilpass. Benjamin Sesko hatte die Führung besorgt (42.).

Wolfsburg holte den zweiten Sieg im vierten Spiel unter Hasenhüttl. Jonas Wind wurde für sein Goldtor gefeiert (43.). In Köln wird die Lage indes immer trister. Dem "FC" fehlen bereits vier Runden vor Schluss fünf Punkte auf Bochum auf dem ersten Nicht-Abstiegsrang. Das Gebotene gibt zudem wenig Grund zur Hoffnung. Gegen Darmstadt fand das Team um Kapitän Florian Kainz (bis 67.) - Dejan Ljubicic fehlte erkrankt - kein Mittel. Nach einem Eckball fiel Christoph Klarer der Ball vor die Füße, der ehemalige ÖFB-U21-Teamverteidiger schoss zum zweiten Mal in dieser Saison ein (57.). Oscar Vilhelmsson erzielte den 2:0-Endstand (90.).

Hoffenheim (8.) darf nach einem turbulenten 4:3 gegen Mönchengladbach (11.) weiter an die Europacup-Qualifikation glauben. Dabei gab die TSV eine 3:1-Führung aus der Hand, ehe Anton Stach entscheidend traf (91.). Gladbachs Robin Hack konnte seinen Triplepack nicht wirklich feiern (39., 78., 89.).

ribbon Zusammenfassung
  • Der VfL Wolfsburg feiert mit dem 1:0-Heimsieg gegen Bochum den ersten Heimerfolg nach acht Partien und distanziert sich im Abstiegskampf von Mainz mit nunmehr fünf Punkten Vorsprung.
  • 1. FC Köln rutscht nach dem 0:2 gegen das Schlusslicht Darmstadt tiefer in die Krise und steht fünf Punkte hinter Bochum, dem ersten Nichtabstiegsplatz, mit nur noch vier ausstehenden Spielen.
  • RB Leipzig behauptet durch ein 2:1 gegen Heidenheim den vierten Platz und stärkt seine Champions-League-Ambitionen, wobei Xaver Schlager den entscheidenden Konter zum Siegtreffer einleitet.

Mehr aus Sport