APA/APA/AFP/SASCHA SCHUERMANN

Japan fliegt mit 20 Europa-Legionären nach Katar

01. Nov. 2022 · Lesedauer 1 min

Japan reist mit 20 Legionären aus europäischen Ligen zu der am 20. November beginnenden Fußball-WM in Katar. Den insgesamt 26 Spieler umfassenden Kader gab Teamchef Hajime Moriyasu am Dienstag bekannt. Neben acht Spielern aus der ersten und zweiten deutschen Bundesliga ist auch der ehemalige Salzburger Takumi Minamino dabei.

Der Offensivspieler hat von Jänner 2015 bis Jänner 2020 bei Red Bull Salzburg gespielt und zu den sechs österreichischen Meistertiteln 42 Tore beigetragen, ehe er um kolportierte 8,5 Mio. Euro zum FC Liverpool gewechselt ist. In seiner ersten Saison wurde er mit Liverpool auch englischer Meister, mittlerweile spielt Minamino bei AS Monaco.

"Unser Ziel ist es, zumindest das Viertelfinale zu erreichen", sagte Moriyasu in Tokio und ergänzte: "Das wird nicht leicht." Japan, das zum siebenten Mal bei einer Endrunde dabei ist, trifft im ersten Gruppenspiel am 23. November auf Deutschland. Die weiteren Gegner in Gruppe E sind Spanien und Costa Rica.

Quelle: Agenturen