APA - Austria Presse Agentur

Jakob Ingebrigtsen läuft in Oslo 2.000-m-Europarekord

11. Juni 2020 · Lesedauer 1 min

Der Norweger Jakob Ingebrigtsen hat am Donnerstag bei den Impossible Games in Oslo vor Pappkarton-Fans in 4:50,01 Minuten einen europäischen Rekord über die selten gelaufenen 2.000 m aufgestellt. Parallel liefen vier Kenianer in Nairobi die gleiche Distanz, Timothy Cheruiyot benötigte als Schnellster 5:03,05. Das Mini-Meeting war das erste größere internationale seit der Corona-Pandemie.

Der Norweger Jakob Ingebrigtsen hat am Donnerstag bei den Impossible Games in Oslo vor Pappkarton-Fans in 4:50,01 Minuten einen europäischen Rekord über die selten gelaufenen 2.000 m aufgestellt. Parallel liefen vier Kenianer in Nairobi die gleiche Distanz, Timothy Cheruiyot benötigte als Schnellster 5:03,05. Das Mini-Meeting war das erste größere internationale seit der Corona-Pandemie.

Lokalmatador Karsten Warholm, der zweifache Weltmeister über 400 m Hürden, glänzte im Bislett-Stadion mit der Weltbestzeit von 33,78 Sek. über die 300 m Hürden. Das Fernduell zweier Stabhochsprung-Asse gewann Hallen-Weltrekordhalter Armand Duplantis aus Schweden im Stadion mit 5,86 m, Olympiasieger Renaud Lavillenie kam auf seiner hauseigenen Anlage in seinem Garten in Perignat-les-Sarlieve auf 5,81.

Im Diskusring maßen sich vier Konkurrenten: Schwedens Weltmeister Daniel Stahl gewann mit 65,92 m. Der Leichtathletik-Weltverband World Athletics hatte 50.000 US-Dollar an Preisgeld für die Athleten gespendet.

Quelle: Agenturen