APA - Austria Presse Agentur

Islanders verkürzten im NHL-Halbfinale auf 1:2

12. Sept 2020 · Lesedauer 1 min

Die New York Islanders haben am Freitag durch ein 5:3 gegen Tampa Bay Lightning im Halbfinale der National Hockey League (NHL) auf 1:2 verkürzt. Die vierte Partie des Endspiels der Eastern Conference findet am Sonntag statt. Der Sieger der Best-of-seven-Serie trifft auf die Dallas Stars oder die Vegas Golden Knights. Im Finale der Western Conference steht es 2:1 für die Stars.

Nachdem Tampa einen zwischenzeitlichen 1:3-Rückstand egalisiert hatte, brachte Brock Nelson die Islanders in der Schlussphase wieder in Führung (57.). 36 Sekunden vor dem Spielende entschied Jean-Gabriel Pageau die Partie mit einem Treffer ins leere Tor.

Quelle: Agenturen