APA/APA/EXPA/DOMINIK ANGERER/EXPA/DOMINIK ANGERER

Ironman Austria: Michael Weiss auf Platz zwei

03. Juli 2022 · Lesedauer 1 min

Michael Weiss hat am Sonntag beim Ironman Austria in Kärnten Platz zwei erreicht.

Der Niederösterreicher musste sich nach 3,9 km Schwimmen im Wörthersee, 180 km Radfahren und 42,2 km Laufen nur dem Kasachen Iwan Tutukin um 6:35,53 Minuten geschlagen geben. Zweitbester Österreicher bei großer Hitze wurde Christian Birngruber als Sechster (+33:36,18), Hubert Hammerl landete an der zehnten Stelle (+51:38,09).

Auf Start verzichtet 

Deren Landsmann Paul Ruttmann und der schwedische Favorit Rasmus Svenningsson hatten aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig auf einen Start verzichtet. Nach dem Schwimmen und Radfahren war noch der Pole Lukasz Wojt in Führung gelegen, er wurde aber bei Laufkilometer 25 von Tutukin eingeholt und beendete den Ironman schließlich als Dritter (+11:39,47).

Erster "normaler" Ironman seit Pandemie 

Der Ironman war erstmals seit Corona in gewohnter Form ohne Einschränkungen ausgetragen worden. Zehntausende Zuschauer waren bei dem Event dabei, rund 3.800 Athleten nahmen teil.

Quelle: Agenturen