ICE: Salzburg baut Tabellenführung aus

26. Dez. 2021 · Lesedauer 2 min

Am 31. Spieltag der ICE Hockey League gelingt Tabellenführer Salzburg ein ungefährdeter 4:1-Erfolg in Innsbruck. Niederlagen setzt es für die Nachzügler Linz und Dornbirn. Die Black Wings kassieren daheim eine herbe 0:6-Pleite gegen die Graz 99ers, die den sechsten Sieg in Serie einfahren. Die Dornbirner unterliegen Bozen daheim mit 2:4.

Die Salzburger durchbrechen beim 4:1-Sieg in Innsbruck als erstes Team in der heurigen Saison die 100-Tor-Marke. Nach dem 1:0 durch Peter Hochkofler (9.), ist es Tim Harnisch (11.) vorbehalten, den 100. Saisontreffer des Tabellenführers zu erzielen. 

Nachdem McGauley (14., PP) für die "Haie" verkürzt, sorgen Huber (36.) und Schneider (60.) per Empty Netter für den 4:1-Sieg der Salzburger. Für das Team von Matt McIlvane ist es bereits der sechste Erfolg am Stück. 

99ers verschärfen Linzer-Krise

Ebenfalls den sechsten Sieg in Folge feiern die Graz99ers gegen die Black Wings Linz. Beim 6:0-Kantersieg der Grazer treffen Alagic (6.), Boivin (31., 50.), Kirchschläger (41.), Zalewski (50.) und Schiechl (60.). Während die 99ers auf den sechsten Platz klettern, wird es für die Linzer im Tabellenkeller nach der neunten Niederlage in Folge immer düsterer. 

Für die Dornbirn Bulldogs sind die Playoffs ebenfalls ein Stückchen weiter in die Ferne gerückt. Die Bulldogs verlieren daheim gegen den HC Bozen mit 2:4. Nach den ersten 40 Minuten steht es nach Treffern von Maione (4.) bzw. Vandane (4.) 1:1. Findlay (44.), Bernard (54.) und ein Empty Netter von Miceli (60.) entscheiden das Spiel zugunsten der Südtiroler. Das Tor von Suhonen (58.) lässt Dornbirn nur kurzeitig hoffen.

Znojmo und Pustertal siegen 

Überraschende Siege gelingen dem HC Pustertal und dem HC Znojmo. Die "Wölfe" zwingen den Tabellenzweiten, HK Olimpija Ljubljana, mit 3:2 in die Knie. Ikonen schießt Pustertal (15.) in Führung, Magovac (21.) und Pance (39.) bringen die Slowenen jedoch vermeintlich auf die Siegerstraße. Kurz vor Spielende sorgen Kristensen (58.) und Mantinger (59.) allerdings für den Heimerfolg des HCP. 

Znojmo gewinnt gegen Hydro Fehervar mit 6:3. Sedlak (5.), Prokes (7.), Immo (17., PP, 45.), Culkin (27., PP) und Svoboda (51., PP) treffen für die Tschechen, die sich im Powerplay als sehr effizient erweisen. Terbocs (14.) und Shaw (48., 60.) sorgen aus Sicht der Ungarn für Ergebniskosmetik. 

Bereits am Vorabend hat der EC-KAC im 340. Kärntner Derby einen fulminanten 9:1-Sieg über den EC GRAND Immo VSV gefeiert. 

Maximilian PatakQuelle: Agenturen / Redaktion