APA - Austria Presse Agentur

HSV im deutschen Zweitliga-Schlager gegen Bielefeld nur 0:0

24. Mai 2020 · Lesedauer 1 min

Der große Schlager der zweiten deutschen Fußball-Bundesliga hat am Sonntag keinen Sieger gebracht. Der Hamburger SV kam trotz phasenweise drückender Überlegenheit zu Hause gegen Arminia Bielefeld nicht über ein 0:0 hinaus. Tabellenführer Bielefeld mit ÖFB-Legionär Manuel Prietl liegt damit weiter klar auf Aufstiegskurs.

Der große Schlager der zweiten deutschen Fußball-Bundesliga hat am Sonntag keinen Sieger gebracht. Der Hamburger SV kam trotz phasenweise drückender Überlegenheit zu Hause gegen Arminia Bielefeld nicht über ein 0:0 hinaus. Tabellenführer Bielefeld mit ÖFB-Legionär Manuel Prietl liegt damit weiter klar auf Aufstiegskurs.

Auch die zweitplatzierten Hamburger dürfen trotz sieben Punkten Rückstand hoffen, weil der Dritte VfB Stuttgart bei Holstein Kiel mit 2:3 verlor. Am Donnerstag kommt es in Stuttgart zum Duell der nur einen Punkt auseinanderliegenden Verfolger. Der Tabellenvierte FC Heidenheim lauert einen weiteren Zähler dahinter auf seine Chance.

Bielefeld ist in der Liga im Jahr 2020 weiter ungeschlagen, Prietl spielte vor leeren Rängen im Hamburger Volksparkstadion im zentralen Mittelfeld durch. Auf der Gegenseite wurden Martin Harnik in der 76. Minute aus- und Lukas Hinterseer in der 60. Minute eingewechselt. Louis Schaub saß auf der Ersatzbank. Der HSV ließ Chancen in Hülle und Fülle aus. Bei der besten traf Tim Leibold nach Flanke von Harnik freistehend die Stange (67.).

Quelle: Agenturen