APA/APA/NTB/HAKON MOSVOLD LARSEN

Herzog feiert im letzten WM-Test Sieg-Comeback

0

Auf der letzten Weltcupstation vor den Weltmeisterschaften Anfang März in Heerenveen hat Vanessa Herzog die 500-m-Siegesserie von Kim Min-sun beendet. Die 27-jährige Ex-Weltmeisterin distanzierte die Südkoreanerin am Freitag in Tomaszow Mazoviecki in Polen in 37,96 Sek. um 0,12 Sek. Kim war über diese Distanz im Saisonverlauf in fünf Rennen unbesiegt gewesen. Rang drei ging an Jutta Leerdam (NED/38,14 Sek). Es ist Herzogs achter Weltcupsieg, der erste seit fast drei Jahren.

"Ich bin super-stolz auf mich. Es war ein richtig würdiger Abschluss des Weltcupjahres. Vor allem tat es richtig gut, Kim zu bezwingen", sagte Herzog, die im Weltcup nach drei zweiten Plätzen und diesem Sieg Rang zwei belegte. "Es war meine schnellste Startzeit in dieser Saison, sicherlich auf dem langsamsten Eis, wo wir heuer Weltcups gelaufen sind."

Über 1.500 m wurde der nach einer Verkühlung noch geschwächte Gabriel Odor in 1:50,73 Min. 14. der B-Division, er wird noch am Sonntag im Massenstart antreten. Herzog wird am Sonntag noch über 1.000 m auf einen Spitzenplatz losgehen, am vergangenen Wochenende war die Wahl-Kärntnerin an selber Stelle über diese Distanz Vierte und über 500 m 0,19 Sek. hinter Kim Zweite geworden. Die Weltmeisterschaften in den Niederlanden sind für 2. bis 5. März angesetzt.

ribbon Zusammenfassung
  • Auf der letzten Weltcupstation vor den Weltmeisterschaften Anfang März in Heerenveen hat Vanessa Herzog die 500-m-Siegesserie von Kim Min-sun beendet.
  • Die 27-jährige Ex-Weltmeisterin distanzierte die Südkoreanerin am Freitag in Tomaszow Mazoviecki in Polen in 37,96 Sek.
  • Über 1.500 m wurde der nach einer Verkühlung noch geschwächte Gabriel Odor in 1:50,73 Min. 14. der B-Division, er wird noch am Sonntag im Massenstart antreten.

Mehr aus Sport