Xabi AlonsoAPA/AFP/Glyn Kirk

Leverkusen will Traum-Saison mit EL-Titel fortsetzen

0

Im Finale der Fußball-Europa-League hat Leverkusen am Mittwoch (21.00 Uhr/ServusTV, Sky & JOYN) die Chance, sich erstmals seit dem Gewinn des UEFA-Cups 1988 wieder einen internationalen Titel zu sichern.

Verhindern will das in Dublin Atalanta Bergamo, die Italiener feiern ihre europäische Finalpremiere. Während die "Werkself" in den bisherigen 51 Pflichtspielen diese Saison ungeschlagen blieb, verlor Atalanta auch nur zwei der jüngsten 12 Spiele.

Am Samstag gewann Leverkusen gegen Augsburg und hat damit in der gesamten Bundesliga-Saison keine Niederlage erlitten, ein Novum in der deutschen Liga.

"In den meisten Spielen haben wir gut gespielt und in denen, in denen wir nicht gut gespielt haben, haben wir nicht aufgegeben. Das sagt viel darüber aus, wie viel Einsatz das Team zeigt", erklärte Trainer Xabi Alonso die Gründe dafür in einem UEFA-Interview.

Der EL-Weg von Leverkusen

Auch in der Europa League hat der Klub noch nicht verloren, in der K.-o.-Runde eliminierte Leverkusen Karabach Agdam, West Ham United und die AS Roma. Gegen Atalanta erwartet Alonso aber eine schwierige Partie.

"Es wird ein intensives Spiel gegen einen sehr anspruchsvollen Gegner mit klarer Spielidee, mit einem Trainer, der schon lange da ist und Spielern, die schon viele Jahre zusammenspielen und sich gut kennen", so Alonso.

Atalanta hungrig auf Titel

Tatsächlich steht Gian Piero Gasperini schon seit 2016 an der Seitenlinie der Bergamasken, eine Trophäe gewann er aber noch nicht. Vergangene Woche verlor die Mannschaft das Finale im italienischen Cup gegen Juventus Turin.

"Ich denke nicht, dass Titel zu gewinnen immer Teil der Parameter ist, an denen Erfolg gemessen wird. Wenn wir eine Trophäe holen, dann sind wir aber noch zufriedener", erklärte der 66-Jährige der UEFA.

Die Europa-League-Saison der Italiener ist äußerst erfolgreich, in der Gruppenphase feierten sie unter anderem einen Sieg gegen Sturm Graz, in den K.-o.-Spielen räumten sie Sporting Lissabon, Liverpool und Olympique Marseille aus dem Weg, wobei vor allem der 3:0-Auswärtssieg über die "Reds" in England einen bleibenden Eindruck hinterließ.

EL-Sieg gegen Liverpool

"Vom Anfang der Gruppenphase an waren wir nicht die Favoriten. Aber wir haben tolle Spiele gegen starke Gegner gemacht. Natürlich hat der Sieg in Anfield unser Selbstbewusstsein weiter gestärkt", sagte Gasperini. Bereits in der Saison 2021/22 sind Leverkusen und Atalanta im Achtelfinale der Europa League aufeinandergetroffen, damals gewannen die Italiener beide Spiele.

"Es ist ein Gegner, den wir gut kennen. Nichts Neues. Aber wir sind inzwischen eine andere Mannschaft", sagte Alonso, der damals noch nicht bei Leverkusen unter Vertrag gestanden ist, die Spiele vor dem diesjährigen Endspiel allerdings genau analysierte.

Dem Spanier steht am Mittwoch der komplette Kader zur Verfügung, auch der zuletzt angeschlagene Florian Wirtz ist laut Sportdirektor Simon Rolfes "topfit". Gasperini muss hingegen auf die Leistungsträger Marten de Roon und Sead Kolašinac verzichten.

Chance auf Triple-Triumph

Nach dem Endspiel hat Leverkusen am Samstag im DFB-Pokal-Finale gegen Kaiserslautern eine weitere Titelchance, für Atalanta ist die Europa League in dieser Saison hingegen die letzte Möglichkeit, erstmals seit dem italienischen Cup 1963 wieder einen Pokal zu gewinnen.

Wenn Sport läuft, läuft JOYN: Das große Europa-League-Finale zwischen Bayer Leverkusen und Atalanta Bergamo sehen Sie am Mittwoch live um 21 Uhr im Fernsehen auf Servus TV sowie im kostenlosen Servus-TV-Livestream auf Österreichs SuperStreamer JOYN.

ribbon Zusammenfassung
  • Bayer Leverkusen könnte nach dem UEFA-Cup-Sieg von 1988 erneut einen internationalen Titel gewinnen, nachdem sie in dieser Saison in 51 Pflichtspielen ungeschlagen blieben.
  • Atalanta Bergamo erreicht erstmals ein europäisches Finale und hat trotz der Niederlage im italienischen Cup-Finale gegen Juventus Turin nur zwei der letzten 12 Spiele verloren.
  • Das bevorstehende Europa-League-Finale zwischen Leverkusen und Atalanta wird als intensives Spiel erwartet, da beide Teams bereits in der Saison 2021/22 aufeinandertrafen und sich gut aufeinander vorbereiten konnten.