Baseball-Spieler Taylor Ward nach GesichtstrefferAPA/AFP

Fraktur: Baseball-Profi mit fast 150 km/h ins Gesicht getroffen

0

Bei einem Baseball-Spiel in den USA kam es am Samstag zu einem schmerzhaften Zwischenfall. Ein Spieler wurde von einem Ball ins Gesicht getroffen und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Pitcher Alek Manoah von den Toronto Blue Jays warf im Match gegen die Los Angeles Angels den Baseball zu hoch. Der Ball traf Outfielder Taylor Ward mit fast 150 km/h knapp unter dem Helm ins Gesicht.

Ward ging sofort zu Boden, das Spiel wurde unterbrochen, während der Getroffene, der sich unter Schmerzen wand, behandelt wurde.

Der Angels-Spieler erlitt Gesichtsfrakturen und musste im Krankenhaus behandelt werden. Sein linkes Auge wurde jedoch nicht wie zunächst befürchtet verletzt. 

Das sei die bestmögliche Nachricht, zeigte Angels-Manager Phil Nevin sich erleichtert. Ward sei in "guter Stimmung", er müsse aber eventuell operiert werden.

Die Toronto Blue Jays entschieden das Match letztlich mit 6:1 für sich.

ribbon Zusammenfassung
  • Bei einem Baseball-Spiel in den USA kam es am Samstag zu einem schmerzhaften Zwischenfall.
  • Ein Spieler wurde heftig von einem Ball mit fast 150 km/h im Gesicht getroffen und musste ins Krankenhaus gebracht werden.
  • Der Spieler der Los Angeles Angels erlitt Gesichtsfrakturen.