APA/ERWIN SCHERIAU

Formel 1: Bewerbungsverfahren für neue Teams startet

0

Der Automobil-Weltverband FIA startet ein Bewerbungsverfahren für neue Teams in der Formel 1.

"Das Wachstum und die Attraktivität der Formel 1 sind auf einem beispiellosen Niveau", sagte FIA-Präsident Mohammed Ben Sulayem in einer am Donnerstag verbreiteten Pressemitteilung. Deswegen sei nun der richtige Zeitpunkt, dass sich neue Interessenten offiziell um einen Platz im Starterfeld bewerben können. Das bedeutet aber noch nicht sicher, dass es statt der bisherigen zehn Teams künftig elf oder zwölf geben wird. Die FIA stellte klar, dass jeder Bewerber sehr genau geprüft wird.

Novum Nachhaltigkeits-Nachweis

Klare Kriterien gibt es in den Bereichen Technik, Finanzen, Personal und vor allem Nachhaltigkeit. "Zum ersten Mal überhaupt fordern wir im Rahmen der Auswahlbedingungen, dass die Kandidaten darlegen, wie sie die Nachhaltigkeits-Vorgaben der Fia erfüllen wollen und wie sie durch den Sport einen positiven gesellschaftlichen Einfluss ausüben würden", sagte Ben Sulayem.

Ex-Rennfahrer Michael Andretti hatte zuletzt angekündigt, gemeinsam mit dem Autobauer Cadillac einen neuen Rennstall aufbauen zu wollen. Die Mehrheit der zehn etablierten Teams wehrt sich aber offenbar gegen Neuzugänge, weil dann ihre Anteile an den Milliarden-Einnahmen zunächst sinken könnten. Ben Sulayem hatte indes früh seine Unterstützung für das US-Projekt signalisiert.

ribbon Zusammenfassung
  • Es sei der richtige Zeitpunkt, dass sich neue Interessenten offiziell um einen Platz im Starterfeld bewerben können.
  • Das bedeutet aber noch nicht sicher, dass es statt der bisherigen zehn Teams künftig elf oder zwölf geben wird.
  • Klare Kriterien gibt es in den Bereichen Technik, Finanzen, Personal und vor allem Nachhaltigkeit.