FIFA-Council bestätigt Ausschluss russischer Teams

30. März 2022 · Lesedauer 1 min

Der Fußball-Weltverband hat den Ausschluss russischer Teams aus allen FIFA-Wettbewerben bestätigt. Das Council ratifizierte am Mittwoch in Doha mehrere bereits getroffene Entscheidungen wegen des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine, wie die FIFA mitteilte.

Derzeit dürfen weder russische Clubs noch russische Nationalteams an Wettbewerben des Weltverbands teilnehmen. Dies hatte bereits zuvor das Büro des Exekutivgremiums beschlossen, die Bestätigung war ein formaler Akt.

Zuletzt hatte der Internationale Sportgerichtshof (CAS) den Einspruch der Russen gegen die Suspendierung der Teams durch die FIFA abgelehnt. Die russische Männer-Nationalmannschaft war vor ihrem Play-off-Halbfinale gegen Polen von der WM-Qualifikation ausgeschlossen worden und wird damit nicht bei der Endrunde in Katar dabei sein. Der Weltverband hatte zudem beschlossen, dass Verträge mit ukrainischen Clubs automatisch bis zum Saisonende ausgesetzt sind, und Spieler bei russischen Vereinen ihre Kontrakte einseitig bis zum 30. Juni aussetzen dürfen.

Quelle: Agenturen / mpa