APA/APA/AFP/FRANCK FIFE

FC Barcelona erzielt Einigung über Koundé-Verpflichtung

28. Juli 2022 · Lesedauer 1 min

Der FC Barcelona setzt seine kostspielige Einkaufstour fort. Der hoch verschuldete Spitzenclub erzielte Einigung mit dem FC Sevilla über die Verpflichtung des französischen Verteidigers Jules Koundé, wie die Katalanen am Donnerstag mitteilten. Der 23-Jährige werde nach den medizinischen Untersuchungen einen Vertrag unterschreiben. Die fixe Ablöse soll Medienberichten zufolge rund 50 Millionen Euro betragen.

Barça hatte in dieser Sommerpause bisher auch schon Robert Lewandowski von Bayern München und Raphinha von Leeds United für zusammen rund 110 Millionen Euro geholt. Zudem kamen Franck Kessié und Andreas Christensen ablösefrei.

Quelle: Agenturen