APA - Austria Presse Agentur

Extrem-Radsportler Strasser knackte 24-Stunden-Weltrekord

17. Juli 2021 · Lesedauer 1 min

Der steirische Extrem-Radsportler Christoph Strasser hat am Fliegerhorst in Zeltweg als erster Mensch mehr als 1.000 Kilometer innerhalb von 24 Stunden zurückgelegt. Die Durchschnittsgeschwindigkeit betrug 42,75 km/h, er erreichte 1.026,215 Kilometer. Laut Presseaussendung brach der sechsfache Gewinner des "Race across America" dabei zwölf Weltrekorde auf Unterdistanzen. Die Straßen-Bestmarke über 24 Stunden betrug bisher 914 km.

Der 38-Jährige hatte bereits nach 21 Stunden und sechs Minuten die 914-km-Marke geknackt, die der Slowene Stanislav Verstovsek hielt. "Ich bin so froh und glücklich und dankbar, dass ich es trotz des Wetters geschafft habe. Die Stimmung war so super und die Zuschauer haben mich unglaublich motiviert", sagte Strasser. Er mache diesen Sport seit zwanzig Jahren, das Ernährungskonzept sei der Schlüssel zum Erfolg gewesen. "Ich habe immer von dieser magischen Grenze geträumt und heute ging ein Traum in Erfüllung."

Quelle: Agenturen