APA - Austria Presse Agentur

Ertl: Guter EM-Start für ÖFB-Team entscheidend

04. Juni 2021 · Lesedauer 2 min

Für PULS 4-Fußballexperte und Ex-Fußballprofi Johnny Ertl ist der Start des Fußball-Nationalteams in die EURO 2020 ganz wichtig. Ein Sieg gegen Nordmazedonien im ersten Gruppenspiel könne positive Energie freisetzen.

Nächste Woche Sonntag um 18 Uhr startet das österreichische Nationalteam gegen Nordmazedonien in die Europameisterschaft 2020/2021 (Verfolgen Sie das Spiel im Live-Ticker auf PULS 24). Für Johnny Ertl, PULS 4-Fußballexperte und Ex-Spieler, ist es "ganz wichtig, dass man das erste Spiel in der Gruppenphase gewinnt".

Umfrage: Was sich die Österreich von der EM erwarten

Ein Sieg könnte Energie freisetzen, die das Team in die kommenden Aufgaben bei der EURO 2020 mitnehmen könne. Deshalb sei das Spiel gegen den vermeintlichen Underdog Nordmazedonien eine "große Chance, dass Österreich da gut hineinstartet und das positive mitnimmt", sagt Ertl im PULS 24 Interview.

Ertl zu Österreichs Chancen bei der EURO 2020

Für Johnny Ertl, Fußballexperte und Ex-Fußballer, ist ein guter Start in die EURO 2020 besonders wichtig.

Ertl erinnert an das erste Gruppenspiel Österreichs gegen Ungarn bei der letzten Europameisterschaft 2016 in Frankreich. Damals habe in Österreich eine große Euphorie geherrscht. Dann schoss David Alaba an die Stange "und du hast im Stadion gemerkt, wie sukzessive der Glaube etwas sinkt", sagt Ertl.

Diesmal sei die Euphorie im Land nicht so groß. "Es gibt ein bissl einen Gegenwind und kritische Stimmen", sagt der Ex-Profi. "Wenn sich das Team sammelt und als Einheit kompakt auftritt, hat das Team eine unglaubliche Chance", ist sich Ertl sicher.

Der PULS 24 EM-Talk vom 04.06.2021

Alexander Plank-BachseltenQuelle: Redaktion / apb