AFP

Entwarnung bei Marco Reus

18. Sept. 2022 · Lesedauer 1 min

Marco Reus muss wegen seiner beim 1:0-Sieg gegen Schalke erlittenen Verletzung wohl nicht um die Teilnahme an der Fußball-WM in Katar bangen. "Ich kann ein klein wenig Entwarnung geben", sagte Borussia Dortmunds Sportchef Sebastian Kehl am Sonntag im "Doppelpass" bei Sport1.

"Die Untersuchungen gestern haben keinen Bruch gezeigt. Er hat eine Außenbandverletzung im Sprunggelenk." Er hoffe, "dass Marco uns in drei bis vier Wochen wieder zur Verfügung steht".

Reus hatte sich am Samstagabend nach dem Spiel via Instagram zu Wort gemeldet. Eine Diagnose nannte er nicht, aber er bedankte sich für die vielen guten Wünsche und versprach: "Ich werde bald zurück sein! Ich werde nie aufgeben!" Die unmittelbare Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft beginnt Mitte November, am 23. November bestreitet die deutsche Nationalmannschaft dann ihr erstes Gruppenspiel gegen Japan.

BVB-Kapitän Reus war in der 30. Minute des Revier-Derbys nach einem Zweikampf mit dem rechten Fuß umgeknickt. Der 33-Jährige schlug sofort vor Schmerzen die Hände vors Gesicht und wurde nach langer Behandlung auf einer Trage vom Platz gebracht.

Quelle: Agenturen / mpa