puls24.at

Entscheidung über EM-Spielorte auf Freitag vertagt

19. Apr 2021 · Lesedauer 1 min

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat die Entscheidung über die Spielorte der EM-Endrunde noch nicht gefällt. Das UEFA-Exekutivkomitee gab auf seiner Sitzung in Montreux am Montag jenen Spielorten nochmals eine Frist von vier weiteren Tagen, die wegen der Corona-Pandemie bisher keine Garantien für EM-Spiele mit Zuschauern abgeben konnten. Die Wackelkandidaten sind München, Dublin und Bilbao.

"Wir verschieben unsere endgültige Entscheidung bis am Freitag. Wir müssen ein paar Dinge regeln", sagte UEFA-Präsident Aleksander Ceferin. Die anderen neun Spielorte sicherten der UEFA schon Anfang April zu, dass sie Zuschauer, wenn auch in beschränkter Anzahl, ins Stadion lassen würden. Nach aktuellem Stand sind demnach die Gruppenspiele der Österreicher in Bukarest (gegen Nordmazedonien und die Ukraine) und in Amsterdam (gegen die Niederlande) gesichert.

Quelle: Agenturen