APA - Austria Presse Agentur

Entscheidung über Durchführung der US Open fällt im Juni

16. Apr 2020 · Lesedauer 1 min

Der US-Tennisverband (USTA) will laut New York Times im Juni darüber entscheiden, ob die vom 31. August bis 13. September in New York geplanten US Open stattfinden werden. Die komplette Tennis-Tour pausiert derzeit bis zum 13. Juli. Bereits abgesagt wurde das Grand-Slam-Turnier in Wimbledon, jenes in Paris wurde von Mai auf 20. September bis 4. Oktober verlegt.

Der US-Tennisverband (USTA) will laut New York Times im Juni darüber entscheiden, ob die vom 31. August bis 13. September in New York geplanten US Open stattfinden werden. Die komplette Tennis-Tour pausiert derzeit bis zum 13. Juli. Bereits abgesagt wurde das Grand-Slam-Turnier in Wimbledon, jenes in Paris wurde von Mai auf 20. September bis 4. Oktober verlegt.

"Wir haben noch keinen Termin für eine Entscheidung festgelegt, weil sich die Dinge so schnell ändern. Aber wie Sie sich vorstellen können, ist die Vorlaufzeit für die US Open keine kurze. Deshalb denke ich, dass es irgendwann im späten Juni sein wird", wurde Michael Dowse von der USTA in der "New York Times" zitiert.

Der Staat New York ist besonders hart vom Coronavirus getroffen, mehr als 11.000 Menschen starben bisher mit oder an einer Covid-19-Erkrankung.

Quelle: Agenturen