ELF: Heimsiege für die Vienna Vikings und Raiders Tirol

03. Juli 2022 · Lesedauer 1 min

Die Debütsaison der Vienna Vikings in der European League of Football (ELF) läuft weiter wie geschmiert.

Die Wiener bezwangen am Sonntag vor heimischem Publikum in der Generali Arena die Panthers Wroclaw mit 30:6 und feierten damit den fünften Sieg im fünften Spiel. Die Raiders Tirol kamen unterdessen im Innsbrucker Tivoli-Stadion zu einem 23:17-Erfolg gegen den amtierenden ELF-Champion Frankfurt Galaxy. Die Tiroler halten nun bei drei Siegen und zwei Niederlagen.

Dominanz wurde ausgespielt 

Vor den Augen des österreichischen NFL-Legionärs und Ex-Vikings-Spielers Bernhard Seikovits (Arizona Cardinals) dominierte das Team von Headcoach Chris Calaycay das Match gegen die Polen. Vikings-Quarterback Jackson Erdmann orchestrierte seine Mannschaft mit vier Touchdown-Pässen zum Sieg.

Bei den Raiders war es Quarterback Sean Shelton, der sein Team in einer engen Partie mit einem selbst erlaufenen Touchdown sowie zwei erfolgreichen Pässen in die Endzone zum Erfolg führte. In der Central Conference führen weiterhin die Vikings (5:0-Siege) vor den Raiders (3:2) und Frankfurt (2:3).

Highlights: Raiders Tirol vs. Frankfurt Galaxy

Quelle: Agenturen